Free shipping in Germany from 25€ order value
0

Your Cart is Empty

Wir haben ihn alle: den Traum von dem makellosen Hinterteil. Vor allem durch Kim Kardashian wird unserem Po immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Auf Instagram und Co sieht man Frauen und Männer, die Videoclips von ihrem Training für den perfekten Booty hochladen. Was meist mühelos aussieht, ist für viele von uns eine große Herausforderung. Das liegt vor allem an dem Stress, welchen unser Alltag so mit sich bringt. Letztendlich lassen die meisten von uns den Tag lieber mit einer Packung Chips und Netflix ausklingen, als sich nach 8h noch ins Gym zu quälen. Aber was tut man nicht alles für einen tollen Popo, nicht wahr?

 

Was viele nicht wissen ist, dass der Sport nur ca. 30 % von unserem Ziel: Traumkörper, ausmacht. Für die restlichen 70 % ist die richtige Ernährung essenziell. Eine ausgewogene sowie gesunden Ernährung bringt uns unseren, ideal Vorstellungen ungemein näher. Dabei kommt es vor allem auf die Regelmäßigkeit der Nahrungsaufnahme an. Aufgrund eines meist nicht nach Plan-laufenden Arbeitsalltags, essen wir des Öfteren unregelmäßig und ungesund. Der Satz „einen BigMac und eine große Pommes, bitte“ wird automatisiert in jeder Mittagspause abgespult. Wir können dem allerdings entgegenwirken, und zwar mit einem einfachen Trick namens „Mealprep.“

 

Das Wort „Mealprep“ bedeutet, sich sein Essen vorzubereiten. Wenn ich weiß, dass morgen ein stressiger Tag auf mich zukommen wird, koche ich am Vortag bereits das Essen für den ganzen nächsten Tag. Nach Möglichkeit kann man auch für mehrere Tage sein Essen vorbereiten, das spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Ein geeignetes Lebensmittel hierfür ist zum Beispiel Reis. Besonders Naturreis hat mit den darin enthaltenen sogenannten „langkettigen Kohlenhydraten“ eine begünstigende Wirkung auf unseren Organismus und macht zu dem auch länger satt. Kombiniert mit Gemüse und einer Proteinquelle wie gekochten Eiern hat man somit ein ideales Essen für unterwegs.


English en